###LOGINSTATUS### 
Grundschule Mossautal
Ortsteil Hüttenthal
Güttersbacher Straße 2
64756 Mossautal

Fon 06062-26632-0
Fax 06062-26632-20

Wir sind Mitglied im Grundschulverband


Zukunftswerkstatt

Auf einer Fortbildung am 27. und 28. August in der Hessischen Landesmusikakademie in Schlitz wurden alle neuen MusikkoordinatorInnen der Gruppe Süd, zu der wir gehören, intensiv darauf vorbereitet, eine Zukunftswerkstatt für unsere Schulen zu leiten.
Am 15. September fand für unsere beiden Schulen ( Grundschule Mossautal und Waldbachschule Zell ) diese Zukunftswerkstatt statt.
Nach der Begrüßung kam zuerst einmal ein sogenannter „musikalischer Erfrischer“, da wir nicht nur über Musik reden, sondern auch aktiv musizieren wollten: Der Rhythmus eines kleinen Klassischen Musikstücks wurde von uns allen mit Körperinstrumenten dargestellt.
Danach wurde in Gruppenarbeiten zusammengestellt, was an den einzelnen Schulen schon an musikalischen Aktivitäten stattfinden. Die Ergebnisse wurden dann im Plenum präsentiert.
Wir stellten fest, dass Musik an unseren Schulen schon in vielen Bereichen vorhanden ist und eine wichtige Rolle spielt. In einer 2. Phase der Zukunftswerkstatt sollte es darum gehen, Visionen einer musikalischen Grundschule zu entwickeln. Dazu wurde zuerst ein von uns Musikkoordinatorinnen zusammengestellter Ideenfächer ausgebreitet, um das Spektrum der Möglichkeiten zu zeigen.
Danach begaben sich alle unter unserer Anleitung auf eine musikalisch untermalte Phantasiereise, in der es darum ging, Bilder, Klänge, Melodien und Ideen für unsere eigene musikalische Grundschule zu finden.
Dann wurde in Kleingruppen weitergearbeitet: Jeder erzählte sein Bild und anschließend wurden die verschiedenen Ideen auf einem gemeinsamen Plakat künstlerisch festgehalten. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Es waren wunderschöne Gemälde entstanden, in denen viele Ideen steckten.
Aufgabe für die anschließenden Präsentation der Visionsbilder sollte nun sein, die eigenen Bilder als Werbeveranstaltung für die eigenen Ideen darzustellen, was die Kolleginnen auch sehr witzig und einfallsreich ausführten.
In einer dritten Phase wurden alle Ideen, die in den Bildern steckten, schriftlich auf Karten gesammelt und bewertet. Was wäre von diesen Ideen für unsere Schule wünschenswert, was würde uns besonders interessieren?
Nach einem Austausch wurde der Vorschlag der Koordinatorinnen angenommen, die Arbeitsergebnisse zunächst auszuwerten und daraus Vorschläge zu erarbeiten, wie diese Ideen umgesetzt werden könnten.
Die endgültige Entscheidung sollte dann eine Woche später stattfinden. Mit einem abschließenden „musikalischen Erfrischer“ beendeten wir unsere kleine musikalische Zukunftswerkstatt. Eine Woche später, in der Entscheidungskonferenz, wurde dann ein Aktionsplan erstellt, auf dem ersichtlich war, was gemacht werden sollte, wer mit wem und bis wann daran beteiligt ist. Aktionen an unserer Schule werden u.a. kurze monatliche Schülerkonzerte, ein Schulsong, eine musikalische Projektwoche mit vielen Einzelaktionen, ein musikalischer Bauwagen und vieles mehr sein.

Lindruth Laux

zurück