Herbstwanderung der Klasse 2a

Kurz vor den Herbstferien trafen sich die Schüler der Klasse 2a, etliche Mütter und Väter und Klassenlehrerin Frau Laux morgens auf dem Schulhof, um gemeinsam eine Herbstwanderung zu unternehmen. Wir hatten Glück mit dem Wetter und los ging’s, ausgerüstet mit Rucksack und Regenbekleidung ( für alle Fälle ) in Richtung Wald.
Hier hatten die Kinder verschiedene Aufgaben zu lösen. Zuerst wurden sie in Gruppen aufgeteilt. Gemeinsam sollten sie nun Dinge sammeln, die man, ohne etwas abzureißen, mitnehmen konnte: Etwas, das vom Wind fortgetragen wurde; etwas, das gut riecht; etwas Hartes; etwas Rauhes; etwas Weiches; etwas Schönes; etwas, um Geräusche zu machen; eine Frucht von einem Baum.
Alle waren sehr fleißig bei der Suche und beim Ausprobieren und bald schon waren alle Aufgaben gelöst und die Gruppen stellten ihre Ergebnisse vor. Es war schön zu beobachten, mit welcher Phantasie die Kinder die Aufgaben lösten und wie fair sie sich gegenseitig beurteilten. Nach getaner Arbeit suchte sich jeder ein Plätzchen im Wald und es wurde ausgiebig gefrühstückt. Danach konnten die Schüler mit Wachsmalstiften Rindenbilder herstellen und verschiedene Gegenstände mit verbundenen Augen am Geruch erkennen, was ihnen sehr gut gelang und allen viel Spaß machte.
Unser nächstes Ziel war die Molkerei in Hüttenthal, bei der wir uns angemeldet hatten, um die Herstellung von Butter kennen zu lernen. Doch zuerst konnten die Kinder auf dem Molkereigelände nach Herzenslust spielen, auf dem Trampolin springen, schaukeln, Tiere beobachten und streicheln oder sich im Kinderhäuschen aufhalten während die Erwachsenen in Ruhe einen Kaffee genießen konnten.
Danach saßen alle Kinder und Erwachsenen um einen großen Tisch und Frau Maria Tas-Ungan gab uns eine sehr informelle und lehrreiche Einführung zum Thema Milch und Butterherstellung. Nach dem theoretischen Teil durften alle mit einem mit Sahne gefüllten Becher ihre eigene Butter herstellen ( was mit großem Eifer getan wurde ), die dann mit frischem Brot, Käse und Milch zu einer leckeren, gemeinsamen Mahlzeit wurde.
Nachdem alles aufgegessen war, mußten wir langsam aufbrechen und es ging zurück zur Schule. Es war ein wunderschöner Tag, an dem die Kinder auch außerhalb der Schule viel gelernt und dabei Spaß und Bewegung hatten.
Vielen Dank an Frau Krämer, Frau Mühl, Herrn Ciminello, Frau Spatz und Herrn Kuschmirz für die Begleitung.

Lindruth Laux

zurück