Besuch beim Basketballspiel der Deutsche Bank Skyliner in Frankfurt

Am Nikolaustag, dem 6. Dezember 2010 kamen die Kinder des dritten und vierten Schuljahres der Grundschule Mossautal im Rahmen eines sogenannten „School Clinic“ in den Genuss eines Basketballtrainings mit einem Basketball-Profi und einem Trainer der Deutsche Bank Skyliner aus Frankfurt. Jetzt machten wir am Sonntag, den 27.02.2011 einen Gegenbesuch. Wir waren nämlich zu dem Heimspiel der Frankfurt Skyliner gegen die Artland Dragons aus Quakenbrück in die Ballsporthalle eingeladen. Hierzu hatten wir Ehrenkarten erhalten.
Mit guter Laune und voller Vorfreude auf das sportliche Ereignis trafen wir uns um die Mittagszeit. Gemeinsam ging es dann mit dem Bus in Richtung Frankfurt. Alle Kinder hatten ihre Basketball-Shirts an, die wir beim Probetraining geschenkt bekamen und sahen richtig gut darin aus. So wusste auch jeder gleich, für welche Mannschaft wir die Daumen drückten. Toll war, dass ganz viele Kinder und Eltern aus den beiden Klassen mitgefahren sind. Nicht nur für die meisten Kinder, sondern auch für die meisten Erwachsenen war dies das erste Basketballspiel, bei dem sie live dabei waren. So waren es an diesem Sonntag auch viele Väter, die sich so ein sportliches Event nicht entgehen lassen wollten. Schön für die Kinder und uns Lehrerinnen war auch, dass Frau Blumentritt uns zu dem Basketballspiel nach Frankfurt begleitete und mit uns fuhr. Den Kontakt angeregt durch Frau Braun machten sich auch Herr Koenders und einige sehr erfolgreiche Schützen, alles ehemalige SchülerInnen unserer Grundschule, mit uns auf und wollten ein wenig „Basketballluft“ schnuppern.
An der Ballsporthalle angekommen, stürmten wir diese gleich durch den VIP-Eingang – denn schließlich hatten wir Ehrenkarten. In der Halle begegneten wir gleich einer riesigen Figur, die alle mit ihren Späßen entzückte. Die Atmosphäre sowie die optischen und akustischen Reize in der Halle vor und während des Spiels beeindruckte alle: So waren da die großen Anzeigetafeln, die Trommeln, Musik, gefüllte Besucherränge, das Maskottchen mit seinen witzigen Schildern und nicht zuletzt die Cheerleader, die vor allem einige Jungs sehr beeindruckten.
Natürlich wurde auch Basketball gespielt und alle fieberten für „ihre“ Mannschaft – die Deutsche Bank Skyliner. Anfangs tat sich „unsere“ Mannschaft allerdings sehr schwer und lag nach nur wenigen Minuten doch deutlich zurück. Aber unsere Hoffnung wurde belohnt. Die Skyliner fingen sich, holten auf und gingen dann ihrerseits deutlich in Führung. So ging das Spiel 83:72 für die Frankfurter Basketballer aus und wir konnten den Sieg bejubeln. Nach Spielschluss konnten unsere Kids noch viele Autogramme von den riesigen Basketballern sammeln.
An diesen Sonntag – und einen etwas anderen Schulausflug - werden nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen und wir Lehrerinnen sicher noch lange und gerne zurückdenken.

Petra Appel

zurück