Feierliche Verabschiedung der 4. Klasse

Wieder einmal war es soweit. Die Viertklässler wurden aus unserer Obhut in die „große Welt“ entlassen.
Nach der Eröffnungsmusik, gespielt von Frau Lindruth Laux, begrüßte die Rektorin der Schule, Frau Monika Braun, alle Anwesenden in der festlich dekorierten Aula. Hierfür zeichneten sich, wie in jedem Jahr, die Eltern der zweiten Klasse verantwortlich. Frau Laux, die Musiklehrerin an unserer Schule, hatte für diesen Abend verschiedene Lieder und Tänze mit ihrer 2. Klasse, der fortgeschrittenen Flötengruppe und der 4. Klasse eingeübt, so dass viel Abwechslung geboten war. DANKE!
Viele Eltern, Großeltern, weitere Verwandte und viele andere Gäste waren in die Aula der Grundschule Mossautal gekommen und bestaunten zunächst den schwungvollen Tüchertanz der 2a. An unserer Schule wird seit Februar 2011 eine Theaterstunde im Rahmen der Projektreihe „PriMus- Prima Musik“ von der Musikschule Odenwald e.V. in Kooperation mit Schulen des Odenwaldkreises unter der Schirmherrschaft unseres Landrats Dietrich Kübler durchgeführt und soll am 09. September 2011, in unserem „Theatertag Sommer“ (Aufführung in der Mossautalhalle), ihren Höhepunkt finden.
Unter der Leitung des Regisseurs und Autors Alexander Kaffenberger hatten die Viertklässler, da sie beim Theatertag am 09.09.11 nicht mehr an unserer Schule sind, eigens für diesen Abend die Handwerkerszene aus dem Sommernachtstraum von William Shakespeare (natürlich umgeschrieben von Herrn Kaffenberger) eingeübt. Frau Silvia Schmidt bastelte dafür einige Masken und Requisiten. Die Kinder können sehr stolz auf ihre schauspielerische Leistung sein. Sie haben viel Text und schauspielerisches Können in kurzer Zeit gelernt.
Mögen sie den „stolzen Ritter im Herzen bewahren“, so die wunderbare Quintessenz des Stücks. In ihrer tiefgründigen Ansprache fand Rektorin Monika Braun wieder sehr schöne poetische Bilder und Worte, die sie den Kindern mit auf den weiteren Lebensweg gab.
Einer schönen Tradition folgend gaben auch in diesem Jahr wieder die Jagdhornbläser der Veranstaltung nun schon zum neunten Mal einen feierlichen Rahmen. DANKESCHÖN!
Vor der Übergabe der Zeugnisse, Klassenzeitungen, der Faustlosurkunden und Urkunden zur Leseweltmeisterschaft wurden viele engagierte Eltern aus der Klasse geehrt, und mit kleinen Präsenten bedacht, da es in der Grundschule Mossautal eine Tradition ist, DANKE zu sagen. Eltern engagieren sich immer wieder im Elternbeirat, in der Schulkonferenz, bei der Führung des Schulkontos sowie der Betreuung der Schülerbücherei, aber auch bei vielen klasseninternen Gelegenheiten.
Danach ehrten die Rektorin Monika Braun und die Klassenlehrerin der 4a Petra Appel die Klassenbesten und vergaben die Buchpreise.
Da an diesem Abend auch die Gewinner des Wettbewerbs „Kreatives Schreiben 2011“ der Sparkasse Odenwaldkreis geehrt wurden und auch Kinder nicht an zwei Orten gleichzeitig sein können, setzte sich Frau Braun dafür ein, dass der Viertklässler Max Lippmann seinen Preis in der Schule überreicht bekommen konnte. Seine Geschichte von einem Zauberer las er an diesem Abend vor. So wie es in der Grundschule Mossautal üblich ist, wurden an diesem Abend auch die vielen helfenden Hände nicht vergessen: Herr Schick für die technische Unterstützung, Frau Nell fürs Wasser bringen, unsere „Perle“ Frau Duschanek, Frau Silvia Schmidt für die Betreuung, unsere Sekretärin Frau Albrecht sowie der pensionierte Lehrer Alfred Grasmück, der in den letzten neun Wochen einen Schüler beim Lernen unterstützt hat.
Mit Marc Grzimek verlieren wir unseren Schulsprecher und so meldete er sich auch noch einmal zu Wort.
Auch die Vorsitzende des Elternbeirates Frau Sylvia Schäfer gab ein Gedicht über vier Schuljahre zum Besten und überreichte im Namen der Eltern der 4. Klasse und stellvertretend für die abgehenden Schülerinnen und Schüler der Grundschule ein von ihnen initiiertes Erinnerungsgeschenk: ein Herz mit einem Türchen, das eine Matheaufgabe beinhaltet. „Auf dass sie immer in unseren Herzen sind.“
Nenad Brajic, einst selbst Schüler bei uns und Bruder von Jovana und Jovica wurde als Auszubildender bei der Schreinerei Walther, die auch das Holz gespendet hat, mit der Herstellung betraut.
Frau Jacqueline Beck hat es künstlerisch hervorragend bemalt, so dass ein wieder ein richtiges Kunstwerk entstanden ist
Dies ist ein weiterer Baustein zum „Kompetenzzentrum Mathematik“. VIELEN DANK! DANKE auch für die Geldspende zu Gunsten der Schülerbücherei im Anschluss an die Auflösung des Klassenkontos!
Gemeinsam sagen, nach allen Übergaben und gesprochenen oder gesungenen Programmpunkten, die Kinder der Klasse 2a, 4a und die Lehrerinnen den „Irischen Reisesegen“ …“und bis wir uns wiedersehen, halte GOTT dich fest in seiner Hand“…., was tiefe Emotionen bei allen auslöste! Abschied ist zwar ein neuer Anfang tut aber auch weh….
Den Abschluss des Programms bildete wie immer das von den SchülerInnen ausgesuchte Schlusslied, diesmal „Für Immer“ von Unheilig, gegen dessen Ende die Kinder mit Lehrkräften symbolischen die Grundschule mit einigen Tränen verließen.
Im Anschluss an das reichhaltige Programm fand der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein, leckerem Essen, kühlen Getränken und mit vielen zwanglosen Gesprächen einen schönen Ausklang. Herzlichen Dank an den Elternbeirat der Klasse 2a für die tolle Organisation und allen helfenden Eltern für ihren Einsatz.

Silke Lenz

zurück