Elias Eberhardt, Klasse 1:

Verzaubern
Falscher König
Ein verzauberter Prinz
Er liebt die Prinzessin
Zauberhaft


Alicia Ciminello, Klasse 2:

Das große Abenteuer Es war einmal ein mächtiger Zauberer, der hieß Zickelzack.
Er lebte in einem Schloss. Eines Tages ging er spazieren.
Er traf einen Hund der sprechen konnte.
Der Hund sagte:“ Zauberer Zickelzack, unser Dorf ist in Gefahr.
Deine böse Schwester hat die Menschen zu Tieren gemacht und eine Mauer vor das Dorf gestellt.“
Der Zauberer wollte keine Zeit verlieren. Er musste zuerst die große Mauer wegzaubern.
Der Hund sagte:“ Zaubere doch einfach!“ „ Nein! Auf keinen Fall. Diese Mauer ist zu groß.“
Der Zauberer Zickelzack wusste Rat: „Ich mache einen Vergrößerungstrank.“
Er nahm ein bisschen vom Löwenzahn. Er trank den Trank. Er wurde so groß wie ein Riese.
Er nahm den Hund in die Hand und ging zum Dorf.
Er ging zu seiner Schwester ins Schloss, verzauberte sie in eine Maus, nahm ihr alle Kraft und befreite das Dorf.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.


Jan Philip Kredel, Klasse3:

Zaubersprüche
Simsaladünger mach mich jünger
Simsalamaus werde ein Haus
Simsalahund mach dich ganz bunt
Simsaladuft lös’ mich auf in Luft
Simsalaverinnen lass mich gewinnen
Simsalagrau mach mich ganz schlau


Max Lippmann, Klasse4:

Der Zauberstab
Vor langer Zeit lebte ein sehr alter Zauberer namens Weißbart.
Er hatte einen Schüler, der Ohnebart hieß und nur Unsinn im Kopf hatte.
Eines Tages sagte der Zauberlehrer zu seinem Schüler, er müsse zu einem wichtigen Zaubertreffen.
Er stellte eine Reihe von Verboten auf, denn er wusste, Ohnebart würde bestimmt Unsinn machen.
Danach machte er sich auf den Weg. Aber das Wichtigste hatte Weißbart vergessen.
Er hatte versäumt, Ohnebart zu sagen, er dürfe den Zauberstab nicht benutzen.
Denn dieser Zauberstab war etwas Besonderes. Er funktionierte nämlich nur tagsüber.
Nachts kehrte er alle Zaubersprüche ins Gegenteil um. Der Zauberschüler wusste dies aber nicht.
Er zauberte was das Zeug hielt und hatte richtig Spaß dabei. Es wurde langsam Nacht.
Als er sich einen Meter größer zaubern wollte, wurde er plötzlich einen Meter kleiner.
Da er ohnehin nicht groß war, war er jetzt nur noch 25 cm klein.
In diesem Augenblick kam der alte Zauberer Weißbart wieder nach Hause, konnte das Problem beheben und Ohnebart versprach, nie mehr ohne Erlaubnis zu zaubern.