Leseforum WINTER

Mit Kindern Jahreszeiten erleben… ist ein wichtiger Punkt in unserem Schulprogramm und in unserer Arbeit mit den Kindern.
Auf diesem Hintergrund entstanden auch unsere Leseforen zu den entsprechenden Jahreszeiten. Pünktlich zum Kälteeinbruch fand unser Leseforum WINTER statt.
Traditionell begannen wir in der Aula mit unserem Lied: Alle Kinder lernen lesen und, passend zum Wetter, mit dem Lied Es ist so kalt.
Wir freuen uns immer wieder darüber, dass es möglich ist, Mamas, Papas, Omas, Opas und andere von uns angesprochenen Personen als Vorleser zu gewinnen.
Beim Leseforum WINTER konnte die Schulleiterin Monika Braun aus der Klasse 1a die Mamas von Johanna und Christoph, aus der Klasse 2a den Opa von Svenja und den Papa von David, aus der Klasse 3a den Papa von Roxana, den Papa von Natalja und den Opa von Shaline sowie aus der Klasse 4a den Opa von Jan-Philip begrüßen.
Auch schon traditionell hatte Frau Braun, die bekannt für ihre Liebe zu Gedichten ist, wieder ein passendes Gedicht herausgesucht, das alle auf das Leseforum WINTER einstimmte.

Der Winter macht Musik

Der Winter ist ein starker Mann.
Er zieht die Leistungsdrähte stramm.
Er zieht sie zwischen Mast und Mast so straff,
dass sie zerreißen fast.
Jetzt geigt er drauf.
Jetzt surren sie die wilde Schauermelodie,
die niemand auf der ganzen Welt
als nur ihm selber wohlgefällt.

Josef Guggenmos

Danach gingen die Vorleser mit „ihren Kindern“ in die verschiedenen Räume und lasen vor. Die Lehrerinnen hatten die Texte und Bücher zum Thema WINTER ausgesucht. Und was gab es da nicht alles zu hören…
In der Klasse 1 erzählten die Geschichten vom frierenden Eisbär, dem neuen Pelzmantel, den Winternüssen, dem Schneehasen und von Geisterchen, die umziehen sowie von Madita.
In der Klasse 2 hörten die Kinder die Bilderbücher von Mama Muh, die Schlitten fährt, von David und den Olchis sowie von Petterson mit seinem Kater Findus.
Die Kinder der Klasse 3 lauschten einer Winterszene aus dem Buch Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren, dem Bilderbuch vom großen Winterspaß und anderen winterlichen Geschichten.
Die Großen der Klasse 4a wurden nach Lappland entführt, wo sie den kleinen Sampo auf seiner Suche nach Hiisi dem Herren der ewigen Finsternis und ewigen Nacht begleiteten.
Nach dem Vorlesen bastelten alle Kinder noch Eisbären, die jetzt als große Eisbärenfamilien an der Pinnwand in der Aula hängen.
Zurück in der Aula stellten die Kinder die Vorlesetexte kurz vor und bedankten sich bei den jeweiligen VorleserInnen. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie stolz die Kinder oder Enkelchen auf ihre VorleserInnen sind.
Mit dem Lied "Was der Winter alles kann" endete das Leseforum WINTER.
DANKE an die VorleserInnen, die mit ihrem Engagement die Arbeit zum Wohle der uns anvertrauten Kinder unterstützen und unsere Arbeit wertschätzen.
Übrigens……die meisten VorleserInnen gehen mit den Worten: „Ich komme gerne mal wieder!“ Wenn das kein Kompliment ist?!

Monika Braun

zurück