1.Schultag im Schuljahr 2012/13

Nach sechs Wochen Ferien füllte sich am 13. August 2012 das Schulhaus wieder mit fröhlichen Kindern und das neue Schuljahr hielt seinen Einzug.
Wie jedes Jahr begannen wir mit einem Schulgottesanfangsdienst, den dieses Jahr Herr Pfarrer Borck aus Schöllenbach hielt. Frau Laux begleitete die Lieder am Keyboard.
Schulleiterin Monika Braun begrüßte die Schulgemeinde, schön, dass auch einige Eltern die Zeit gefunden hatten zu kommen, und Pfarrer Borck, den sie schon sehr lange kennt. Sie freue sich, dass die allzu ruhige Zeit im Schulhaus beendet war und wieder Leben und Frohsinn in den Klassenräumen eingekehrt sei. Sie erklärte den Kindern, dass das Schuljahr wie ein leeres Blatt vor ihnen liege und jeder Chef seines eigenen Lebens ist und selbst bestimmt, was er lernen möchte. Frau Braun drückte die Hoffnung aus, dass am Ende des Schuljahres nur Gutes auf dem Blatt stehen möge.
Danach stellte sich Pfarrer Borck vor und erzählte, dass er selbst ein Enkelkind habe, dass dieses Jahr in die 3. Klasse kommt. Er äußerte sich sehr erfreut und interessiert über unserer Projekt „Faustlos“, und fragte die Kinder:“Geht denn das?“ Alle Schüler antworteten lautstark:“Ja“.
Er begann den Gottesdienst mit dem Bibelwort: „Der Herr hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen“ (Psalm 91,11).
Anschließend sagen wir das Lied: „Danke für diesen guten Morgen...“
Pfarrer Borck las danach den 23. Psalm vom guten Hirten vor und sprach Luthers Morgensegen. Es folge das Lied „Laudato si“, eines der Lieblingslieder an unserer Schule.
In seiner Predigt sprach Pfarrer Borck das Thema Schutzengel an. Er hatte ein altes gerahmtes Bild mitgebracht, auf dem Kinder spielend an einem Bahngleis zu sehen sind. Neben ihnen steht ein Schutzengel und breitet seine Flügel über den Kindern aus. Pfarrer Borck erklärte den Schülern, dass man Schutzengel eigentlich nicht sehen kann (nur in der Werbung), aber dass es sie im täglichen Leben sehr oft gibt. Sie beschützen und helfen Kindern und Erwachsenen in gefährlichen Situationen. Er erzählte, dass Jesus seinen Schutzengel in Form des Heiligen Geistes schickt, der die Menschen tröstet und behütet.
Nach der Predigt sangen wir das Lied „Gott geht mit...“
Pfarrer Borck betete mit uns für einen guten Start ins neue Schuljahr und bat um die tägliche Hilfe und Begleitung unserer Schutzengel. Gemeinsam beteten wir das „Vater unser“ und zum Schluss erhielten wir den Segen „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, Amen“.
Gestärkt gingen die Schüler anschließend mit ihren Lehrerinnen in ihre Klassenräume und der Unterricht konnte beginnen.
So startete bereits zum 13-mal an der Grundschule Mossautal ein neues Schuljahr.

Lindruth Laux

zurück