Schüler der Grundschule Mossautal als Studenten

Die Odenwaldakademie hatte Grundschulen des Odenwaldkreises zu einer Mitmachvorlesung zur Uni nach Darmstadt eingeladen. Im größten Chemie-Hörsaal, der mit Klassen aus 7 Grundschulen gefüllt war, wurden wir von Johanna, einer Chemiestudentin, begrüßt. Sie und noch weitere Studenten und Studentinnen hatten viele interessante Versuche vorbereitet. Unter anderem wurden Experimente mit Stickstoff, Kohlendioxyd, Brausetabletten, Kohlensäure und Natronlauge gemacht.
Die Grundschüler staunten über fliegende Tablettenröhrchen, Unmengen von buntem Schaum, tanzenden Rosinen, mutierten Gummibärchen, über ein Feuer, das durch Wasser entfacht wurde und über eine, wie durch Zauberhand, verspiegelte Flasche. Jede Klasse durfte am Ende der Vorlesung als Erinnerung eine der verspiegelten Flaschen mitnehmen.
Im Anschluss folgt der Bericht einer Schülerin der 3. Klasse der Grundschule Mossautal zu dieser Veranstaltung.

Marlies Voigt


Der Schulausflug

Die 3. und 4. Klasse der Grundschule Mossautal hat einen Ausflug nach Darmstadt gemacht. Wir waren an der TU. Dort kann man studieren. Wir waren in einem großen Hörsaal, mit vielen anderen Klassen aus verschiedenen Schulen. Es war ein großer Tisch aufgebaut, mit Sachen zum Experimentieren drauf. Das Thema war Chemie. Aus jeder Klasse wurden ein paar Kinder aufgerufen, die experimentieren durften. Es wurden viele Dinge ausprobiert und gezeigt.
Zum Beispiel:
Das Stickstoff-Experiment
Es wurden ein Würstchen und eine Rose in den Stickstoff gehalten. Weil es flüssiger Stickstoff war, hat es gequalmt. Nach ungefähr 5 Minuten wurde das Würstchen wieder herausgeholt. Die Rose war kürzer drin. Sie wurden auf den Tisch gelegt und mit dem Hammer zerschlagen. Das Ergebnis: Sie waren so hart, dass sie wie Glas zersprungen sind.
Es wurden noch viele andere interessante Sachen gezeigt. Es hat sehr viel Spaß gemacht.
Autorin: Marla Schnellbacher

zurück