Bundesweiter Vorlesetag an der Grundschule Mossautal

Im Jahr 2004 initiierte die Stiftung Lesen gemeinsam mit der Wochenzeitung DIE ZEIT den Bundesweiten Vorlesetag, der seitdem jedes Jahr im November stattfindet und an dem seit 2011 auch die Deutsche Bahn AG beteiligt ist. Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so einen Beitrag für mehr Lesefreude und bessere Lesekompetenz leisten. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich, wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.
Der 10. Bundesweite Vorlesetag machte am 15. November 2013 aus ganz Deutschland ein Vorleseland. Zum Jubiläum stellte er einen neuen Teilnahmerekord auf: 80.000 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser hatten sich angemeldet. In Schulen, Kindergärten, Bibliotheken, Redaktionsräumen, sogar in Zügen und in der Fußgängerzone lasen sie aus ihren Lieblingsgeschichten vor.
An diesem Vorlesefest nahmen wir als Grundschule selbstverständlich auch teil. Zeitlich fällt der Vorlesetag immer in den Zeitraum unseres LESEFORUMS HERBST.

An der Grundschule Mossautal ist das so genanntes LESEFORUM, bei dem verschiedene Texte von unterschiedlichen Personen in der Schule vorgelesen werden, schon seit Jahren zu einer lieb gewonnenen Gepflogenheit geworden.
In einer Konferenz hatte Frau Lindruth Laux die Idee Frau Stefanie Werle-Wittmann, Studienrätin im Landesschulamt, also unsere Chefin, als prominente Vorleserin einzuladen. Prominente Vorleser haben schon Tradition an der Grundschule. So hörten wir u.a. schon dem Landrat des Odenwaldkreises Dietrich Kübler, dem ersten Kreisbeigeordneten Oliver Grobeis oder dem ehemaligen Bürgermeister Willi Keil zu.
Nachdem Silke Lenz, Leseforenbeauftragte der Grundschule Mossautal, Frau Werle-Wittmann gefragt hatte, sagte sie spontan zu.
Ganz aktuell passend zu dem derzeitigen Kinofilm suchten wir das Buch „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler aus unserer toll ausgestatteten Schülerbücherei zum Vorlesen aus. Nach der Begrüßung in der Aula, sangen wir unser Leseforen Lied „Alle Kinder lernen lesen“. Als ehemalige Lehrerin wusste Frau Werle-Wittmann die Geschichte durch spannendes Vorlesen lebendig werden zu lassen.

Leider wurden wir nicht ausgelost, um in der Zeitschrift „DIE ZEIT“ als Vorleseaktion genannt zu werden. Dafür wird unsere Schule auf der offiziellen Homepage des Bundesweiten Vorlesetages als Veranstaltungsort erwähnt, da unsere Leseaktion auf meine Anfrage von Frau Stefanie Werle-Wittmann angemeldet worden war.
Das Vorlesen hat eine große Bedeutung für die Entwicklung von Kindern. Deshalb muss Vorlesen ein fester Bestandteil im Alltag werden – und zwar an 365 Tagen im Jahr.
Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG: „Aus der jüngsten Vorlesestudie wissen wir, dass in einem Drittel der Familien hierzulande zu wenig oder nie vorgelesen wird. Den Kindern aus diesen Familien fehlen damit eine wichtige Grundlage für spätere Lesekompetenz und damit auch der Schlüssel zu Bildung. Aus diesem Grund ist es für uns von großer Bedeutung, das Vorlesen zu fördern.“

Wir an der Grundschule Mossautal fördern dies von Anfang an, sei es bei den Leseforen oder beim täglichen Vorlesen während des gemeinsamen Frühstücks im Klassenzimmer.
Frau Werle-Wittmann hat es an unserer Schule gefallen. Sehr lobte sie die Kinder, die über längere Zeit konzentriert und gespannt zuhörten. Und die Kinder dankten ihr mit mehr als drei Raketen, die unsere Art der höchsten Anerkennung darstellen.
Im Namen der Schule bedankte sich Silke Lenz bei Frau Werle-Wittmann und überreichte ihr unser Jubiläumsgeschirrhandtuch „10 Jahre Grundschule Mossautal“ als kleines DANKESCHÖN. Nun folgte noch ein kleines Programm der SchülerInnen, bevor Frau Werle-Wittmann zu ihren Amtsgeschäften entlassen wurde.
Alle Kinder sangen das Lied: „Der Herbst ist da“. Anschließend hörten wir noch das Lied: „Automne day“, das Frau Appel mit der Klasse 4a eingeübt hatte. Das beim Wochenabschlusskreis gesungene Lied für die Geburtstagskinder durfte natürlich auch nicht fehlen. Ein ganz herzliches DANKE an Frau Stefanie Werle-Wittmann, dass sie sich die Zeit genommen hat, den Kindern der Grundschule Mossautal vorzulesen.
Den endgültigen Abschluss fand das Leseforum Herbst dann in den jeweiligen Klassenzimmern mit kleinen Malangeboten rund um „Das kleine Gespenst“. Alle Vorbereitung und Arbeit hatte sich wieder gelohnt.
Es war wieder einmal ein sehr schönes und gelungenes LESEFORUM HERBST im Rahmen des 10.bundesweiten Vorlesetages!

Silke Lenz

zurück