LESEFORUM FRÜHLING

Am Montag, den 31. März 2014, war es wieder einmal so weit: Das LESEFORUM FRÜHLING fand statt. Nach einigen Überlegungen fanden wir diesmal die Idee schön, die Kinder der Klasse 4a ihren Schulkameraden vorlesen zu lassen.
Wir Lehrerinnen hatten Texte ausgesucht und zur Verfügung gestellt, aber die Kinder der Klasse 4a gingen auch selbst auf die Suche und brachten das ein oder andere Bilderbuch aus eigenen Beständen mit.
Natürlich waren sie aufgeregt, aber sie waren auch gut vorbereitet. Nicht nur, dass sie das Vorlesen geübt hatten, nein sie hatten sich unter Anleitung ihrer Klassenlehrerin Frau Voigt auch Fragen für ihre Mitschüler zu ihren Büchern oder Geschichten überlegt.
So versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler, FSJ-Kräfte und wir Lehrerinnen nach der großen Pause in der Aula. Nach der Begrüßung von Frau Appel und Frau Lenz sangen alle gemeinsam das für ein Leseforum traditionelle Eröffnungslied „Alle Kinder lernen lesen“.
Und dann ging es auch schon los. Die Kinder der Klassen 1a, 2a und 3a gingen mit ihren Lesepaten der 4a in ihre jeweiligen Klassen.
Wie immer genossen es die Kinder sehr, als ihnen vorgelesen wurde.
Marla, Nina und Svenja lasen in der Klasse 1a das Bilderbuch „Kommissar Pfiff und die Eierdiebe“ vor.
Kommissar Pfiff und seine kleine Assistentin Else stehen vor einem Rätsel: Wer hat sich nachts heimlich in den Hühnerstall geschlichen und die Eier geraubt? Die Spur führt zunächst zu Luigi, dem Fuchs, doch der hat ein wasserfestes Alibi.

Johann und Marlon hatten sich dafür entschieden, die anspruchsvollen Geschichten „Streit zwischen Winter und Frühling“, in der nur der Sommer diesen Streit beenden kann sowie „Blütenwettstreit der Bäume“, in der es darum geht, wer zuerst blüht, vorzulesen.
„Die Olchis werden Fußballmeister“ lasen Jana, Lynn und Luis in der Klasse 2a vor. 1:0 für die Olchis! Fußballspaß aus Schmuddelfing! Was ist denn das? Als die Olchi-Kinder auf dem Müllberg einen alten Fußball finden, wissen sie nicht, was sie damit anfangen sollen. Vielleicht mit einer leckeren Soße verspeisen?
Sina, Elias und Henri lasen der Klasse 3a das Buch „Alles Frühling mit dem kleinen Raben Socke“ vor.
„Eddi-Bär hat gesagt, dass man nur etwas in die Erde stecken muss und dass wachsen da viele neue Sachen. Das muss der kleine Rabe Socke natürlich sofort ausprobieren: Lollies, Spielzeugautos – alles wird verbuddelt und kräftig gegossen. Tja, leider klappt das dann doch nicht so einfach. Aber am Schluss bekommt Socke doch, was er sich wünscht, und als bester Ostereiermaler aller Zeiten sorgt er ebenfalls für eine tolle Überraschung.“
David, Hannes und Leon hatten sich für die Geschichte „Prinzessin Allesmir“ in der Klasse 3a entschieden. Ständig wünscht sie sich ein anderes Osterei und hat dennoch immer etwas auszusetzen. Der Osterhase erfüllt ihr die Wünsche bis es selbst ihm zu viel wird. Nach dem Vorlesen der Geschichten durften die Kinder dazu freie Bilder malen, Osterhasen auf einem Suchbild entdecken oder Mandalas und andere Vorlagen anmalen.
Im Anschluss an diese Vorlese- und Gestaltungszeit in den Klassen trafen sich alle wieder gemeinsam in der Aula, und die Zuhörer stellten ihre gehörten Geschichten und Aktivitäten vor. Zum Abschluss gab es viel Applaus für die vierte Klasse und ihre tollen Geschichten, die sie vorgelesen hatten. Die Viertklässler haben ihre Sache sehr gut gemacht.
VIELEN DANK 4a!
Es war wieder ein gelungenes LESEFORUM FRÜHLING!

Silke Lenz

zurück