Abschied an der Grundschule Mossautal

Mit einem feierlichen Programm haben sich die Kinder sowie alle Kolleginnen und MitarbeiterInnen der Grundschule Mossautal am Mittwoch, 23. Juli 2014 von Catharina Schmucker und Christian Ruppert verabschiedet, die in diesem Schuljahr ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei uns an der Schule absolvierten und uns in unserem ersten Jahr als ganztägig arbeitende Grundschule auf eine so wunderbare, sympathische und perfekte Art und Weise unterstützt und geholfen haben sowie immer für die Kinder da waren!
Die dargebotenen Lieder, Bildershows, das Theaterstück von der kleinen Raupe Nimmersatt der Klasse 1a, die Geschenke der Kinder, Kolleginnen und MitarbeiterInnen und die Rede von Schulleiterin Monika Braun haben den beiden gezeigt, wie sehr sie uns ans Herz gewachsen sind und wie sehr wir sie vermissen werden.
So gab es natürlich, wie bei Abschieden meist, auch viele Tränen… Aber wir alle hoffen, dass die beiden uns im nächsten Schuljahr einmal besuchen werden!! Und auch die beiden haben über ihr Jahr an der Grundschule Mossautal ihre Gedanken und Erfahrungen aufgeschrieben.
Petra Appel

Mein Jahr an der Grundschule Mossautal

Mein Freiwilliges Soziales Jahr an der Grundschule Mossautal neigt sich nun dem Ende zu. Es läuft mittlerweile schon die vorletzte Woche. Die Zeit in der Grundschule war sehr schön und auch mit viel Action und Spaß verbunden.
Schon zu Beginn wurde ich sehr nett empfangen und ich habe mich sofort wohlgefühlt.
Dafür möchte ich mich bei allen Kolleginnen, Schulleiterin Monika Braun, Elke Duschanek, Ingrid Albrecht, Annette Herzog-Walther, Wolfgang Schick, Christian Ruppert und Silvia Schmidt bedanken.
Auch wenn es nicht an allen Tagen einfach war, bin ich trotzdem immer gerne gekommen und deshalb fällt mir der Abschied nächste Woche sehr, sehr schwer. Besondere Ereignisse und Erlebnisse waren die Lesenacht mit der Klasse 2 a, der Besuch im Kindergarten mit der Klasse 1 a, der Projekttag Hören, das Fußball-Turnier, meine eigene Fußball-AG und natürlich die Betreuung mit Silvia Schmidt. Das Jahr ging unglaublich schnell vorüber, jedoch freue ich mich auch auf den Beginn meiner Ausbildung.
Während meines Freiwilligen Sozialen Jahres konnte ich sehr viele Erfahrungen sammeln und habe viel Neues gelernt. Zum Abschluss möchte ich mich nochmal bei Allen bedanken für das schöne und unvergessliche Jahr in der Grundschule Mossautal.
Danke an alle Schüler, die mich sofort aufgenommen und akzeptiert haben. Ich wünsche allen Schülern weiterhin viel Erfolg und Spaß in der Schule. Ihr werdet mir fehlen!
Catharina Schmucker

Mein Jahr an der Grundschule Mossautal

Ja wo soll man denn da anfangen... Ich sitze gerade im Computerraum der Grundschule Mossautal, es ist der 08.07.2014 und wir haben 10.30 Uhr.
Mir wird gerade bewusst, dass mein Freiwilliges Soziales Jahr, kurz FSJ, in weniger als drei Wochen zu Ende sein wird. Um ganz ehrlich zu sein fällt es mir nicht gerade leicht die nächsten Zeilen zu schreiben aber ich werde es trotzdem versuchen ohne großartig sentimental zu werden.
Mein Name ist Christian Ruppert und ich bin zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 an die Grundschule Mossautal gekommen. Schon von Anfang an gefiel mir diese wunderbare Atmosphäre, die hier herrscht und vor allem der respektvolle Umgang zwischen den Kindern und den Kolleginnen, zu denen ich definitiv auch Elke Duschanek, Ingrid Albrecht, Annette Herzog-Walther und last but not least Cathi Schmucker dazu zähle. Es gab hier und dort, hin und wieder mal ein paar kleine Reibereien, aber diese kann ich im Nachhinein guten Gewissens als "Peanuts" bezeichnen, denn hier habe ich auch gelernt mich noch mehr auf das Wesentliche und das Gute zu konzentrieren. Was die Liste der Highlights angeht, so fallen mir doch so einige ein:
Die Klassenfahrt mit der 4a, die Betreuung, die bei gutem Wetter draußen stattfand, die Unterrichtsstunden, die ich selbst halten durfte, meine eigene Trommel - AG, der Besuch mit der 1a im Kindergarten, das Sportfest für alle Klassen und natürlich die großartige Unterstützung der Kinder und meiner Kolleginnen.
Bevor ich zum Ende komme, bleiben mir doch noch ein paar Worte an jeden Einzelnen von euch zu richten:
Ein fettes DANKE an alle Kinder!
Wir haben zusammen viel Spaß gehabt und haben viel gelacht. Vor allem habe ich durch euch sehr viel dazu und über mich selbst gelernt!
Ein großes DANKE an meine Kolleginnen!
Von euch konnte ich mir sehr viele Tipps holen für mein zukünftiges Studium und auch das Feedback war immer ehrlich.
Und last but not least ein herzliches DANKE an meine wunderbare Chefin Frau Monika Braun! Das war echt ein 6er im Lotto, dass das hier so gut funktioniert hat und du mich gleich zu euch ins Boot geholt hast. Vor allem aber möchte ich dir nochmal für deine riesengroße Unterstützung und dein offenes Ohr danken!
Jetzt, da es nur noch wenige Wochen bis zum Ende meines Freiwilligen Sozialen Jahres sind, kann ich definitiv sagen, dass mir diese Schule, die Kolleginnen aber vor allem die Kinder sehr arg ans Herz gewachsen sind und es mir richtig schwer fallen wird in genau 17 Tagen den letzten Schultag mit euch zu verbringen.
Deshalb bleibt mir da lediglich eine einzige Sache mit ganzem Herz und vollem Stolz zu sagen: DANKE!
Christian Ruppert

zurück