Aktion „RollerKIDS“ in der Grundschule

In der ersten Juliwoche war für alle Klassen der Grundschule viel Bewegung angesagt. Das „UKH RollerKIDS-Mobil“ (UKH=Unfallkasse Hessen) stand im Pausenhof der Grundschule Mossautal.
Wie bei allen anderen externen und kostenlosen Aktionen, so kommt man auch zu dieser nur, wenn man sich kümmert und darum bewirbt. Das gilt auf sportlichem Gebiet für diese Aktion der UKH genauso wie für den Besuch der Frankfurt Skyliners, des Bambinimobils des DFB und auch das Skipping Hearts-Projekt der Deutschen Herzstiftung. Aber auch Aktionen im musischen und auditiven Bereich sind nur möglich, weil an unserer Schule lauter engagierte Kolleginnen sind, die aktiv werden, wenn es darum geht den Kindern für alle Sinne etwas zu bieten.
Sinn und Inhalt vom „RollerKIDS-Mobil“ ist die Förderung von Bewegung, Schulung des Gleichgewichts und damit Förderung der Sicherheit. Auch im Hinblick auf die Verkehrssicherheit der Kinder hat diese Aktion einen hohen Stellenwert. Nur wer einen guten Gleichgewichtssinn hat, kann sich auch sicher mit dem Fahrrad im öffentlichen Raum bewegen.
Die Aktion der UKH beinhaltete einen Schüler-Workshop für die Klassen 3 und 4 und einen Workshop für die Lehrerinnen.
In den Workshops wurde von Workshopleiterin Lisa das Material vorgestellt. Mit vielen praktischen Übungen erlernten Große und Kleine den Umgang mit den Rollern der Marke „Micro“. Ein Geschicklichkeitsparcour mit Rampen, Wippe, Pylonen und vielem mehr lud zum Ausprobieren ein. Auf praktischen Stationstafeln konnten man die vielen Übungsbeispiele nachlesen.
Natürlich gehörten Knieschützer, Ellbogenschützer und Helme zum Inhalt des „Mobils“ und waren absolutes Muss beim Rollerfahren.
Eine ganze Woche blieb das Fahrzeug mit Inhalt bei uns und wurde in allen Sportstunden, in Bewegungspausen und im Ganztag rege genutzt.
Zum Verbleib in der Schule bekamen wir eine Broschüre mit Unterrichtsideen und eine Lernbox mit vielfältigem Inhalt zum Einsatz der Roller in der Schule.
Die Kinder können sich jetzt schon auf den Inhalt des Bauwagens nach den Ferien freuen. Wir haben nämlich zwischenzeitlich einige Roller mit dazugehöriger Schutzausrüstung und noch einiges mehr bestellt.

Marlies Voigt

zurück