Einschulung der ABC-Schützen 2014

Am zweiten Schultag für die „Großen“ der Grundschule Mossautal war am 09. September 2014 für 13 Kinder aus dem Mossautal der erste Schultag - ein ganz besonderer Tag für uns alle, voller Aufregung und Neugier.
Mit einem Einschulungsgottesdienst in der Johanniterkirche in Ober-Mossau begann der große Tag für die Kleinen..
Pfarrerin Julia Fricke plauderte mit den Kindern über „behütet sein“ und hatte dazu diverse Hüte in der Kirche versteckt. Die Kinder durften diese holen und erkannten schnell, dass verschiedene Hüte verschiedene Schutzfunktionen haben. Pfarrerin Fricke spannte den Bogen zu Gott der uns „behütet“. Es wurde gesungen und gemeinsam mit Eltern. Großeltern, Paten und den Gottesdienstbesuchern gebetet..
Ein Angehöriger eines jeden Kindes kam nach vorne und alle bildeten miteinander einen Kreis mit den Armen als Speichen und den Händen als Mittelpunkt. Das war ein sehr intensives Gebet für die Kinder, genauso, wie Pfarrerin Fricke jedes Kind persönlich segnete..
Nach dem Gottesdienst machten sich alle auf den Weg zur Grundschule Mossautal..
Dort wurden sie in unserer schönen Aula schon freudig erwartet..
Die Kinder der Klasse 2a begrüßten unsere Neuen und deren Familien mit dem Lied „Du gehörst zu uns“..
.
Frau Braun hieß die neuen Schüler und Schülerinnen der Grundschule Mossautal und natürlich deren Eltern, Großeltern, andere Verwandte und Bekannte willkommen. Beim Stöbern hatte sie ein kleines, aber zugleich wunderschönes Gedicht gefunden..
Da es in dem Gedicht um die Geschenke geht, die in der Schultüte sein können, hatte sie ihre Schultüte mitgebracht, die ihr ihre Tochter 2000 zu ihrem Schulanfang in der Grundschule Mossautal gebastelt hatte..
Sie erklärte, vor allem den Kindern, die Wahrheiten und Weisheiten, bzw. die Bedeutung der einzelnen Zeilen..

Gedicht zum Schulanfang:
"Ich leg dir in die Schultüte… einige Süßigkeiten, weil das Leben auch mal bittere Stunden kennt, Malfarben weil du die bunte Fülle der Welt erfahren sollst, einen kleinen Teddy, weil du gute Freunde finden wirst, eine Lupe, damit du die kleinen Dinge des Lebens sehen und achten lernst, einen Radiergummi, denk daran, du kannst immer wieder neu anfangen, eine Flöte, weil du den Schatz eines Liedes entdecken sollst, einen kleinen Stein vom Urlaub, weil du dich an alles Schöne gerne erinnern sollst. ein Kindergebetbuch, weil du immer zu Gott kommen darfst, der dich behüten möge auf all deinen Wegen.“


Nach der Begrüßung und Ansprache durch Frau Braun folgte die schon traditionelle Übergabe der Schulkisten durch Frau von Kutzleben als Stellvertreterin der Kindergärten des Mossautals. Unsere gute Kooperation trägt schöne Früchte..
Die Kinder hatten diese Kisten in den Kindergärten für die Schule gepackt. In ihnen sind Dinge, die den Kindern im Kindergarten wichtig waren und deshalb mitgenommen werden sollten. In der neuen ersten Klasse werden diese Kisten einen schönen Platz bekommen und sicherlich häufig angeschaut..

Danach folgte das Theaterstück „Die kleine Raupe Nimmersatt“ der Klasse 2a, einstudiert von der Klassenlehrerin Petra Appel..
Gebannt verfolgten alle die Geschichte der kleinen Raupe, die hervorragend von den Kindern der Klasse 2a dargestellt wurde. Auch nach 6 Wochen Ferien wusste jeder noch über seine Rolle bestens Bescheid! Die kleine Raupe Nimmersatt hat großen Hunger. Deshalb macht sie sich auf die Suche nach etwas zu essen - und wird fündig. Sie frisst sich von Montag bis Sonntag durch einen Berg von Leckereien, bis sie endlich satt ist. Dann ist die Zeit gekommen, sich einen Kokon zu bauen, und nach zwei Wochen des Wartens schlüpft aus diesem ein wunderschöner Schmetterling. Anschließend sangen noch die Kinder der Klasse 3a ihr schwungvolles Lied „Ich bin ein kleiner Dackel“ und begleiteten sich mit den Boomwhackern..
Stellvertretend für Herrn Bürgermeister Dietmar Bareis überbrachte Herr Bardohl die Grüße der Gemeinde Mossautal, die wie keine andere im Odenwaldkreis sich um „ihre Schule“ kümmert. Nachdem sich die Schüler und Schülerinnen der 2., 3. und 4. Klasse bereits auf der Bühne versammelt hatten, überreichte Herr Bardohl gemeinsam mit dem Kollegium der Grundschule Mossautal wieder die vom Verein Bürgersinn finanzierten Schul-T-Shirts. Angezogen mit nagelneuen, wenn auch noch etwas großen Schul-T-Shirts, reihten sich die Erstklässler nun in die Schulgemeinde ein und sangen schon ein bisschen den Refrain des Schulsongs mit..

Am Ende der Feier entstand traditionell das 1. Foto auf der Schultreppe.
Im Anschluss konnten die neuen Schülerinnen und Schüler ihr Klassenzimmer erobern und waren zum ersten Mal alleine mit ihrer Klassenlehrerin Frau Laux. Dort warteten auch schon ihre Schultüten auf sie. Die hatten die Eltern nämlich schon am Elternabend tags zuvor in die Schule mitgebracht. Zum Leben in der Schule gehört auch ein füreinander Dasein, ein Geben und Nehmen. So übernehmen viele Eltern auch Aufgaben für die Schulgemeinde. .
Deshalb einen ganz herzlichen Dank an die Eltern der Klasse 4a, die die Aula festlich geschmückt hatten und an diesem Einschulungsvormittag die Bewirtung übernahmen und für ein abwechslungsreiches und leckeres Büfett sorgten.
Danke auch an Herrn Schick, der die musikalische Untermalung des Theaterstücks betreute.

Silke Lenz

zurück