Nach den Sommerferien geht’s wieder los in der Grundschule Mossautal

Wie auch bereits im vergangenen Sommer füllte sich erst Anfang September 2015 das Schulhaus mit fröhlichen und lachenden Kindern und das neue Schuljahr hielt seinen Einzug.
Voll bepackt mit großen Tüten und neuen Schulmaterialien – und häufig von Mamas oder Papas unterstützt – zogen alle Kinder der zweiten, dritten und vierten Klasse wieder in ihre Klassenräume ein. So starteten wir dann auch gleich – wie jedes Jahr - mit einem Schulanfangsgottesdienst. Nun bereits zum zweiten Mal wurde unser Schulanfangsgottesdienst von Pfarrerin Frau Julia Fricke gehalten.

Frau Laux eröffnete den Schulanfangsgottesdienst mit Musik und Rektorin Monika Braun begrüßte alle Kinder und alle, die mit ihnen gekommen waren, mit den besten Wünschen für das neue Schuljahr.
Danach begann der Gottesdienst, den Frau Pfarrerin Fricke unter das Motto „Was stärkt uns?“ und „Gottes Hand hält uns fest, wie ein Vogel im Nest“ stellte. Um sich gegenseitig Kraft zu wünschen und zu schenken und einander stark zu machen, wurden die Hände auf die Schulter des Nachbarkindes gelegt.
Gemeinsam wurde das Lied „Lasst uns miteinander“ gesungen.
Anschließend erinnerte sich Pfarrerin Fricke mit den Kindern an die Ferien zurück, an ein Ereignis bzw. ein persönliches Bild, an das man gerne zurückdenkt. Dieses schöne Gefühl soll allen auch in der nun wieder folgenden und anstrengenderen Zeit des Schuljahres erhalten bleiben und immer wieder Kraft geben und stark machen. Denn ein Wechsel zwischen Anstrengung und Entspannung ist ganz wichtig, so wie Schultage und Wochenende oder Arbeitsphasen und Pause.
Gemeinsam wurde überlegt, in welchen Momenten man an einem Schultag Kraft schöpfen kann. Und die Kinder fanden im Gespräch mit Frau Fricke viele entspannende Momente, wie die Pausen oder das gemeinsame Frühstück. Aber auch, einfach mal durchzuatmen, sich untereinander zu vertragen, die Fahrt im Bus, gute Noten, ein freundliches „Hallo“ oder singen. Frau Pfarrerin Fricke machte allen Mut, dass Gott uns trägt und uns Kraft gibt und wünschte allen, dass sie sich fest darauf verlassen können und Gott immer für alle da ist.

Danach ging es gleich mit dem Lied „Ausgang und Eingang“ weiter. Alle Kinder erhielten von Frau Fricke Schmuckkarten, auf die im Religionsunterricht untereinander Wünsche hineingeschrieben und weitergegeben werden sollen. Symbolisch gaben sich die Kinder gegenseitig einen Keks weiter und gaben sich gute Wünsche fürs neue Schuljahr mit auf den Weg. Eine schöne und sehr schmackhafte Idee. Die Fürbitten, die Frau Fricke und die Lehrerinnen vorlasen, standen ebenfalls unter dem Gedanken „Schenke Kraft“. Ebenso wie das Lied „Singet ihr Kinder, lobet den Herrn“. Frau Pfarrerin Fricke betete mit uns für einen guten Start ins neue Schuljahr und zum Schluss erhielten wir den Segen.
Gestärkt gingen wir in die Klassenräume und der Schulalltag konnte beginnen. Dieser ansprechende und Mut machende Gottesdienst war wieder einmal ein gelungener Start in die nun folgenden Schulwochen! Wir danken Frau Fricke für diesen kurzweiligen und schönen Gottesdienst.

Petra Appel

zurück