Schulfeier zum Erntedankfest

In der Grundschule Mossautal feierten wir in diesem Jahr auf Anregung von Frau Pfarrerin Fricke zum ersten Mal das Erntedankfest.
Der Ablauf wurde vorher in einer Konferenz mit Frau Pfarrerin Fricke und dem Team der Grundschule besprochen und die Inhalte und Lieder festgelegt. Die Religionslehrerinnen Frau Lenz und Frau Appel erarbeiteten die zahlreichen Beiträge der einzelnen Klassen und ermöglichten dadurch eine sehr ansprechende und abwechslungsreiche Feier.
Am Montag, den 5. Oktober, fand die Feier zum Erntedankfest im Rahmen des Wochenanfangskreises in der Aula statt.
Frau Pfarrerin Fricke stand im Talar vor den Kindern und fragte sie, welches Fest denn heute hier gefeiert werde. Sofort meldeten sich viele Kinder und wussten durch die intensive Vorbereitung im Religionsunterricht in den letzten Wochen die richtige Antwort: Das Erntedankfest.

Alle Kinder kamen nun nacheinander nach vorne und legten ihre mitgebrachten Früchte in eine Schale. Auch der Altar wurde mit Blumen und Kerzen geschmückt. Zuletzt brachten die Kinder das Kreuz und die Bibel.
Nachdem alles fertig vorbereitet war, sprach Frau Pfarrerin Fricke den Segen und ein Willkommensgebet.
Die erste Klasse war nun mit einem Danklied zu hören und zeigte dazu ihre schönen selbstgebastelten, bunten Obstkörbchen.
Darauf folgte die zweite Klasse, die zu ihren sorgfältig gestalteten Klappbildern aufzählte, für was sie sich bedanken wollten. Die Kinder führten danach noch gekonnt ein Erntelied mit Bewegungen vor.

Frau Pfarrerin Fricke erzählte in ihrer Predigt die Geschichte vom reichen Kornbauern, der eine reiche Ernte einfuhr und große Scheunen baute, um sie darin zu lagern. Er hörte nicht auf das Rufen und Klopfen seines Nachbarn, der eine schlechte Ernte hatte und ihn um Hilfe bitten wollte. Er dachte, er brauche niemanden, er sei ja reich und nur für sich selbst verantwortlich. In der Nacht hörte er eine Stimme: „Du Narr, heute Nacht wirst du sterben. Wem gehört dann der ganze Reichtum?“
Frau Pfarrerin Fricke fragte die Schüler, warum Jesus denn solche traurigen Geschichten erzählte. Die Kinder hatten den Sinn der Geschichte sehr gut verstanden und antworteten, der Bauer hätte dankbar sein und mit anderen teilen sollen. Dann hätte er Freunde gehabt, die ihm beistehen, wenn es ihm schlecht geht.
Nach der Predigt sang und tanzte die Klasse 3a sehr sicher einen Erntetanz. Die Kinder hatten beeindruckende Dankgebete selbst geschrieben und lasen sie vor.
Nun folgten die Beiträge der Klasse 4a, die Gedichte (Akrostichons) zum Thema Erntedankfest geschrieben hatten und sich dabei sehr ideenreich zeigten. Es folgte ein Rollenspiel, das alle Stationen vom Korn zum Brot beschrieb und sehr sicher vorgetragen wurde. Abschließend sang die Klasse textsicher und schwungvoll das Lied „Laudato si …“.
Damit waren die Beiträge der Kinder beendet.
Zum Abschluss segnete Frau Pfarrerin Fricke die Kinder, Lehrerinnen und alle anderen Anwesenden und verabschiedete sich.
Frau Braun dankte Frau Pfarrerin Fricke für dieses sehr schöne erste Erntedankfest in der Schule recht herzlich und gab abschließend noch Tips für das „Danke“ sagen.

Lindruth Laux

zurück