Radfahrausbildung der 4.Klasse

Im Juni war es soweit. Die 4. Klasse der Grundschule Mossautal startete zur Radfahrausbildung.
Nachdem die wichtigsten Regeln um das Fahrrad und das Fahrradfahren theoretisch erlernt waren, hieß es das auch in die Praxis umzusetzen.
Zunächst war ein Geschicklichkeitsfahren auf dem Schulgelände angesagt. Da konnten schon einmal die Vorfahrtsregeln praktisch erprobt werden.
Danach folgte die richtige Ausbildung durch Herrn Latal und Herrn Veltman in der Jugendverkehrsschule in Michelstadt. Auch ein Bussicherheitstraining auf dem Parkplatz des Wiesenmarktgeländes gehörte zur Verkehrsausbildung. Die Kinder erfuhren viel über den „Toten Winkel“ von Fahrzeugen und darüber wie man sich während der Fahrt im Bus verhalten sollte. Hoffentlich behalten die Kinder, das was sie im Bus erlernt und erfahren haben in der Erinnerung und können es zu Gunsten ihrer eigenen Sicherheit und Gesundheit umsetzen.

Die Radfahrausbildung mit der Verkehrsschule endet normalerweise mit einer Übungsfahrt und einer Prüfungsfahrt im Wohnort der Kinder. Da aber in diesem Jahr die Übungsmöglichkeiten durch die Baustelle und somit gesperrte Straße in Hüttenthal noch stärker eingeschränkt war, entschlossen wir uns die Kinder in Michelstadt fahren zu lassen. Das war natürlich eine Herausforderung für die nicht Stadtkinder. Sie meisterten die Übung aber so gut, dass auch die Prüfung selbst im Stadtbereich von Michelstadt stattfinden konnte. Am Ende haben alle die Theorieprüfung und die praktische Prüfung bestanden. Louisas Ergebnis war sogar so gut, dass sie mit noch 30 Kindern anderer Schulen zum Kreisausscheid eingeladen wurde.
Die beiden Polizisten der Jugendverkehrsschule bescheinigten uns wieder einmal wie gut die Kinder der Grundschule Mossautal auf die Fahrradprüfung vorbereitet waren. Als Anerkennung gab es eine Urkunde für die Klassenlehrerin für besonders gute Vorbereitung der Schüler zur Radfahrausbildung.
Auch die begleitenden Elternteile von Lea und Nica und unsere FSJ lerin Melissa bekamen eine Urkunde, weil sie die Kinder bei den Fahrten in Michelstadt mit dem Rad begleitet haben. An dieser Stelle auch nochmals von meiner Seite ein herzliches „Dankeschön“. Danke auch Herrn Latal und Herrn Feldman für die gute Ausbildung unserer Kinder.

Marlies Voigt

zurück