Aufführung des Mini-Musicals „Villa Spooky“

Am Morgen des 10. Februars ging es ziemlich gruselig vor der Aula der Grundschule Mossautal zu. Etliche Gespenster und Fledermäuse schwirrten aufgeregt hin und her, ein gefährlich aussehender Vampir war zu sehen sowie eine Ratte und eine Eule. Dazwischen lief auch noch eine kleine Punkerin mit ihren vornehmen Eltern herum. Der Grund war die Aufführung des Mini-Musicals „Villa Spooky“ der Musical-AG unter Leitung von Lindruth Laux und Birgit Weber.
Die Kinder der Musical-AG hatten schon lange fleißig dafür geübt, Lieder und Raps einstudiert, Texte auswendig gelernt, Kostüme anprobiert und das alles freitags in der 6. Stunde!

Die FSJler Melissa Gebhardt, Michéle Stark und Tom Herzog unterstützten uns bei der Herstellung der Requisiten mit der tollen Zeichnung der Villa Spooky als Hintergrundbild. Frau Grünzfelder nähte etliche Kostüme und Schlaufen für die Leinwand, Familie Breidenbach spendete eine große Vorhangstange und Frau Born stellte schöne Dekostücke zur Verfügung.
Frau Schmidt, die Mama von Sophie, schminkte die Kinder phantastisch und machte so die Kostümierung der Kinder perfekt.
Herr Schick übernahm die Technik und sorgte für den guten Ton.

Langsam trafen die Zuschauer und Zuschauerinnen ein und die Aula füllte sich. Die Vorstellung begann mit einer schaurig-schönen Musik, zu der sich Gespenster und Fledermäuse im Halbdunkel bewegten und danach wieder lautlos hinter Burgmauern verschwanden. Nun war Batsy, die Fledermaus zu sehen, die die Zuschauer begrüßte und durch das Programm führte (hervorragend gespielt von Jannik Lankes).
Sie informierte die Zuschauer über die Hintergründe, warum das Haus nun Villa Spooky heißt und nicht mehr Villa Nebelstein: Bissgurius, kurz Bisso genannt, ein vegetarisch lebender Vampir ( perfekt gespielt von Anna-Marie Walther) und damit das schwarze Schaf der Familie, wohnt weit weg von seinen transsylvanischen Verwandten in der Villa Nebelstein. Als sein Onkel das Anwesen verkaufen will, verwandeln Bisso und seine Freunde, die Ratte Vladimir (Matthias Berg), die Eule Olga (Leann Zimmermann als Vertretung für Josy Queste), die Fledermäuse (Zoe Ikizer, Maya Daum) und Gespenster (Finn Stephan, Sebastian Uphoff, Alexandra Merk, Valentin Berisha und Kawthar Jamal Eddin) die Villa in ein gruseliges Spukhaus und können so die anrückenden Käufer ( Familie Großmann herrlich gespielt von Pascal Grünzfelder als Herr Großmann, Hanna Schinagl als Frau Großmann und Sophie Schmidt als die punkigeTochter Kathy) in die Flucht schlagen.
Die Kinder der Musical-AG trugen ihre Texte und Lieder sehr sicher und ausdrucksstark vor. Sie wurden von den Klassen 3a und 4a bei manchen Liedern noch unterstützt.
Alle Schauspieler und Schauspielerinnen spielten perfekt ihre Rollen und erhielten am Ende ihren wohlverdienten Applaus. Ganz herzlichen Dank an alle Helfer, die zum Gelingen des Mini-Musicals beigetragen haben.

Lindruth Laux

zurück