Klasse 2a der Grundschule Mossautal ist BIB(liotheks)FIT

Seit dem Jahr 2010 nehmen immer die 2. Klassen unserer Grundschule an dem Projekt „BIBFIT-Lesekompass“ teil. Aufmerksam gemacht wurde Silke Lenz bei einem Kooperationsgespräch mit den Initiatoren des Projektes Ursula und Willi Weiers in Vertretung der KÖB St. Sophia in Erbach. Silke Lenz stellte dieses großartige Projekt damals in den
Kindergärten vor und seitdem wird BIBFIT im Mossautaler Kindergarten angefangen und in der Grundschule fortgeführt.
Zu Beginn des Projektes fuhren die Klasse 2a, die FSJ-Kraft Michéle Starck und Ihre Klassenlehrerin Silke Lenz in die Katholische Öffentliche Bücherei mit dem Bus nach Erbach. Dort wurden wir von Frau Ursula Weiers herzlich begrüßt. Sie führte uns spielerisch in die verschiedenen Bereiche der Bücherei und die Aufstellung der Medien ein.
Mit den Büchern und weiteren Medien wurde in der Bücherei gearbeitet, Angaben nachgeschlagen, Bücher vorgestellt, Fragen beantwortet und dabei selbständig die Bücherei genutzt.
Die Kinder erfuhren die KÖB als angenehmen Aufenthaltsort, in dem Erkunden und Stöbern Spaß macht und sie wissen nun, wo sie in der Bücherei Lektüre zur Unterhaltung und Information finden. Nun könnte man einwenden, dass es an der Grundschule Mossautal doch auch eine sehr gut bestückte Schülerbücherei mit über 1700 Büchern und einigen Hörbüchern gibt. Das stimmt zwar, dennoch gibt es in der KÖB Erbach nicht nur quantitativ mehr Medien, sondern das Angebot umfasst auch Medien für Jugendliche und Erwachsene sowie Spiele, viele Hörbücher und DVDs und viele Neuheiten.

Bei diesem Projekt werden die Eltern mit „ins Boot genommen“, um die Lesefähigkeit ihrer Kinder zu fördern. Ein gemeinsamer, kostenloser Büchereibesuch bietet ein Erlebnis für die ganze Familie. Eltern finden auch für sich selbst immer wieder neue und interessante Anregungen und sind so Vorbilder für ihre Kinder.
Bei drei weiteren Terminen besuchte uns das Bücherei-Team der KÖB Erbach, namentlich hier Frau Ursula Weiers, Frau Hedwig Nowara und natürlich der Rabe Friedolin in der Schule.
Auch hier hielten sie spannende Erlebnisse für die Schüler und Schülerinnen bereit, und so wurden sie jedes Mal begeistert empfangen.
In ihrem Bücherkoffer, den das Team dabei hatte, durften die Kinder stöbern und sich wiederholt Bücher aus dem Angebot der KÖB Erbach ausleihen.
Außerdem übten die Kinder beim Vorlesen das Zuhören, konnten ihre Lesefähigkeit testen und lernten, ihr Lieblingsbuch mit Angabe von bibliografischen Daten vorzustellen und vieles mehr. Der Abschluss des Projektes fand dann in der LESENACHT der Klasse 2a kurz vor den Sommerferien 2017 statt. (siehe Artikel zur Lesenacht).

Zum letzten Treffen kamen Frau Weiers und Frau Nowara am Abend unserer Lesenacht zu uns. Die Schüler und Schülerinnen konnten nun in einem kleinen Abschlusstest ihr erworbenes Wissen zeigen, den sie natürlich mit Auszeichnung bestanden. Jedes Kind bekam zum Abschluss des Projektes feierlich eine BIBFIT-Urkunde und einen schönen Rucksack mit BIBFIT-Aufschrift überreicht. Darin befanden sich nicht nur alle erstellten Aufgaben, sondern unter anderem auch ein Radiergummi, ein Kompass, ein Lesezeichen. Mit viel Applaus und einer dreifachen Rakete wurden die beiden Gäste verabschiedet.
Die Mischung aus Lesen, Vorlesen und neugierig machen auf Bücher hat uns allen sehr gut gefallen. So wird nachhaltig das verstehende Lesen als Voraussetzung für alle Schulfächer und den Umgang mit allen anderen Medien gefördert - weil sie ohne die Fähigkeit zum Lesen nicht erfassbar sind. Im Namen der Kinder und Eltern möchte ich mich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei Frau Ursula Weiers und Frau Hedwig Nowara von der KÖB Erbach bedanken.
Die Bücherei in der Erbacher Hauptstraße 42 ist auch in den Ferien geöffnet: mittwochs 10:00-11:30 Uhr und 15:30-17:00 Uhr, samstags 17:00-18:00 Uhr, sonntags 9:30-11:30 Uhr sowie im Internet rund um die Uhr.

Silke Lenz

zurück