Berühmte Autorin CORINNA HARDER zu Gast in der Grundschule Mossautal

Bekanntlich ist eines der LESEFOREN, bei denen verschiedene Texte von unterschiedlichen Personen in der Schule vorgelesen werden, traditionell eine Autorenlesung. Diesmal war es das LESEFORUM Sommer.
Die Vorplanung begann schon viele Monate im Voraus.
Am Montag, den 19. Juni 2017 war es dann endlich soweit. Unsere Rektorin Frau Ulrike Hartnagel begrüßte die weltbekannte Autorin Corinna Harder, die in Erbach geboren wurde und in Etzen-Gesäß aufgewachsen ist. Seit 15 Jahren lebt sie in Frankfurt und schreibt Bücher gemeinsam mit Jens Schumacher.
Auf Corinna Harders Webseite steht: „Lesefreude wecken - Lesekompetenz stärken: Diese übliche Form der Literaturveranstaltung könnte ich Ihnen zwar bieten – vielmehr Spaß macht es jedoch allen Beteiligten, wenn die Lesung zum Event wird. Ich beziehe das Publikum mit ein, motiviere zum Mitmachen und Mitraten – egal ob Kind, Jugendlichen oder Erwachsenen.“ Und Corinna Harder hat nicht zu viel versprochen.

Sie erzählte spannend wie sie überhaupt dazu kam, Geschichten zu schreiben:
Als sie in der 3. Klasse war, brachte ihr ihre Mutter ein Hörspiel von den drei Fragezeichen mit. Sie war fasziniert von den Geschichten der drei Fragezeichen und es war klar: Sie wollte Detektivin werden. Sie gründete einen Detektivclub mit den Jungs aus der Nachbarschaft (Mädchen gab es in ihrem Alter nicht in Etzen-Gesäß). Klar, dass sie die Chefin war! Schließlich wusste niemand so viel über die Arbeit von echten Ermittlern wie sie.
Mit der Zeit sind viele verschiedene Geschichten in ihrem Kopf entstanden. Mit zehn Jahren verfasste sie ihre ersten Texte auf der Schreibmaschine ihrer Oma, schnippelte Bilder aus Zeitschriften aus, zeichnete kleine Comics und stellte so in liebevoller Handarbeit eine Reihe von Detektiv-Magazinen her. Die Ausgaben fanden über die Landesgrenzen hinaus beträchtlichen Anklang, Leser fand ich über Kleinanzeigen in verschiedenen Kinderzeitschriften.

Berufliche Etappen gab es einige, bevor sie sich als Autorin einen Namen machte: Sie absolvierte eine Lehre zur Elfenbeinschnitzerin, fertigte an einem Institut für Paläontologie und Präparationstechnik naturkundliches Anschauungsmaterial aus der Vorzeit (z. B. Dinosaurier) als Originale (Präparate) und naturgetreue Modelle, studierte Kommunikations-Design, arbeitete als DJane und landete schließlich für ein halbes Jahr in einer Frankfurter Detektei.
Inzwischen hat sie ihre Berufung gefunden und rund 70 Titel – Bücher, Spiele, Hörspiele und ein Computerspiel veröffentlicht. Ihre Werke wurden in zwanzig Sprachen übersetzt.
Noch bevor Corinna Harder ihre ersten Buchtitel verfasste, gründete sie 1996 den UNDERGROUND Junior-Detektiv-Klub (www.detektiv-klub.de), die größte Detektiv-Gemeinschaft für Kids im Internet. Dafür wurde sie 2002 mit dem Kinderkulturpreis des Deutschen Kinderhilfswerks für »herausragende Leistungen von Kindern, für Kinder und mit Kindern« ausgezeichnet. Für andere Projekte wurde sie mit der GIGA-Maus in Silber ausgezeichnet.
2009 wurde sie als Nachfolgeautorin von Stefan Wolf alias Rolf Kalmuczak für die Serie TKKG bestimmt. Ihre spannende „Vita“ alleine hätte schon ausgereicht, um den Vormittag zu füllen. Corinna Harder las aber noch aus einem ihrer „TOP SECRET ermittelt“-Bücher die Geschichte „Die zehn Drachen von Thimphu“ vor, dessen Co-Autor Jens Schumacher ist. Aber auch hier las sie nicht einfach. Sie zeigte mit einer Beamerpräsentation Bilder, die in Kombination mit ihrer Lesung den Kindern halfen den Fall zu lösen.

„TOP SECRET – so heißt der Detektivclub von Lara, Tim und Erdmann, dem Minischwein. Die drei sind wahrscheinlich das ungewöhnlichste Detektiv-Team, das man je kennengelernt hast. Mit einer großen Portion Geschick und dem richtigen Riecher, nicht zuletzt dank Erdmanns hochempfindlichem Rüssel, kommen sie jedem Täter auf die Schliche … und die Leser und Leserinnen können dabei helfen!“
Ganz nebenbei erfuhren die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Mossautal anhand von Fotos etwas über das „Schülersein“ in Bhutan, einem Land, das in der Geschichte eine große Rolle spielt.
Es war ein sehr kurzweiliges Leseforum Sommer bzw. Lese-Event. Alle waren begeistert und saßen ungewöhnlich lange still. In ihrer Begeisterung wollten die „Dankes-Raketen“ von den Kindern für Frau Harder kaum ein Ende nehmen.
Zum Schluss verteilte Corinna Harder noch Autogrammkarten und einen Grundkurs für Detektive (Leseprobe und Poster mit Detektiv-Tipps zum Aufhängen).
Angeregt durch diese großartige Lesung hörte man in den letzten Wochen vor den Sommerferien immer mal wieder im Schulhaus von geheimnisvollen Dingen, Interesse an Krimigeschichten und Detektivclubgründungen. Besser kann es kaum sein.
Ganz herzlichen Dank an Frau Harder für Ihre vielfältigen Inspirationen!

Silke Lenz
(Quellen: Lesung und Webseiten von und über Corinna Harder)


zurück