Teilnahme Klasse 2a am Programm Klasse2000

Seit dem 1. Schuljahr beteiligt sich die Klasse 2a an Klasse2000, dem in Deutschland am weitesten verbreiteten Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtprävention in der Grundschule.
Mit der Symbolfigur KLARO erforschen die Kinder spielerisch und mit viel Spaß, was sie selbst tun können, um gesund zu bleiben und sich wohl zu fühlen. Über die Unterstützung der AOK Hessen und der Volksbank Odenwald, die als Paten mit ihren Spenden die Teilnahme an dem Programm ermöglichten, freuten sich besonders die Schulleiterin Frau Hartnagel und Klassenlehrerin Lindruth Laux.

Klasse2000 begleitet Kinder von Klasse 1 bis 4 und behandelt alle Themen, die zum gesunden Leben dazugehören: von Bewegung, Ernährung und Entspannung bis hin zur gewaltfreien Lösung von Konflikten und der kritischen Auseinandersetzung mit Bildschirmmedien, Werbung, Tabak und Alkohol. Besondere Höhepunkte im Unterricht sind für die Kinder die Stunden der Klasse2000-Gesundheitsfördererin Frau Matthes. Sie führt zwei- bis dreimal pro Schuljahr neue Themen in den Unterricht ein und bringt dafür interessante Spiele und Materialien mit. Anschließend vertiefen die Lehrkräfte diese Themen, so dass in jedem Schuljahr ca. 14 Klasse2000-Stunden stattfinden. Herr Bernhard war an diesem Vormittag als Vertreter der Volksbank Odenwald, die als Pate das Projekt mitfinanziert, der Einladung gefolgt, sich ein Bild von dem Projekt zu machen und verfolgte sehr interessiert die Unterrichtsstunde.
Im zweiten Klasse2000-Jahr erforschen die Kinder den Weg der Nahrung durch den Körper und spielen ihn nach: Wohin verschwindet das Essen, nachdem man es geschluckt hat? Was passiert damit im Körper, und warum muss man überhaupt essen?
Dieses Thema führte die Gesundheitsförderin Frau Matthes letzte Woche sehr anschaulich mit einem großen Plakat ein. Sie verteilte anschließend ein Haftfolienpuzzle, mit dem die Kinder (und Herr Bernhard) selbstständig ausprobieren konnten, welchen Weg die Nahrung durch den Körper nimmt. Die Auflösung erfolgte am Plakat. Beim abschließenden Verdauungsspiel wurden die einzelnen Stationen mit großen Bodenplakaten als Verdauungsstraße dargestellt und jeweils ein Kind durfte als Nahrungsmittel eigener Wahl den Weg der Nahrung nachspielen, wobei alle anderen Kinder einen zur Station passenden Satz sprechen und eine Handbewegung ( z. B. kneten, zupfen, weiterschieben) an dem spielenden Kind machen durften.
Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Jahr wird das Thema Entspannung sein. Mit Hilfe der KLARO-Wohlfühlwaage erkennen die Kinder, wann sie eine Pause brauchen und überlegen, wie sie sich am besten entspannen können – z. B. bei den Hausaufgaben, vor dem Schlafengehen oder bei Aufregung.

Klasse2000 wirkt nachhaltig
Klasse2000 wird laufend wissenschaftlich begleitet und überprüft. Mehrere Studien belegen nicht nur die Praxistauglichkeit und gute Bewertung des Programms durch Lehrkräfte und Eltern, sondern auch seine positiven Effekte auf das Ernährungs- und Bewegungsverhalten von Klasse2000-Kindern sowie auf die Häufigkeit von Rauchen und Rauschtrinken auch noch am Ende der 7. Klasse.

Über 1 Million Kinder erreicht
Seit 1991 hat Klasse2000 mehr als 1,3 Millionen Kinder erreicht. Allein im Schuljahr 2015/16 nahmen über 19.000 Klassen mit mehr als 438.000 Kindern daran teil – das sind 14,4 % aller Grundschulklassen in Deutschland.
Das Programm wird über Spenden in Form von Patenschaften finanziert (220 € pro Klasse und Schuljahr). Träger von Klasse2000 ist ein gemeinnütziger Verein, der das DZI Spenden-Siegel trägt.

Lindruth Laux

zurück