„Tag der Nachhaltigkeit

 

Seit nun schon fünf Jahren gibt es ihn, den Hessischen Tag der Nachhaltigkeit. Jedes Jahr am 6. September finden in ganz Hessen viele Aktionen statt, um auf dieses Thema wieder etwas mehr aufmerksam zu machen.

Nachhaltigkeit ist ein Thema welches heutzutage immer wichtiger wird, schließlich ist es Fakt, dass wir nur diese eine Erde haben. Die Art und Weise wie wir unseren blauen Planeten behandeln ist nicht nur für uns im hier und jetzt wichtig, sondern vor allem für die zukünftigen Generationen. Diese werden schließlich mit den Konsequenzen unserer heutigen Taten leben müssen.

Auch die Lehrerinnen und  Kinder der Grundschule Mossautal haben beschlossen, sich mit diesem Thema einmal etwas näher auseinanderzusetzen. Jede Klasse bereitete einen kleinen Beitrag vor, welcher dann anschließend auch den anderen Kindern und Lehrkräften vorstellt wurde.

Die erste Klasse widmete sich dem Thema Wildtierschutz, besonders dem der Igel. Charakteristiken dieser kleinen, stacheligen Artgenossen, ihre Angewohnheiten und Eigenarten wurden anschaulich vorgestellt und auch vor einem leider oft gemachten Fehler wurde gewarnt:

Viele meinen es  gut und stellen ein Schälchen Milch hinaus, im Glauben den Igeln etwas  Gutes zu tun. Dabei schadet es den Igeln, denn diese vertragen eigentlich gar keine Milch. Wie viele andere Lebewesen freuen diese sich nämlich auch am meisten über eine Schale frischen Wassers.

Danach kam die zweite Klasse dran mit einem Müll Memory zum Thema Müllvermeidung. Sie stellten einfache Alternativen zu sonst umweltschädlicheren vor, die auch wirklich jeder befolgen kann.

Klasse drei  beschäftigte sich mit dem Thema Upcycling, nicht zu verwechseln mit dem Namensvetter Recycling. Denn beim Upcycling dreht es sich um das Motto: Aus alt mach neu.

Milchkartons sind leer? Warum nicht einfach ein Musikinstrument daraus basteln? Es kostet so gut wie nichts, ist einfach zu machen und eine tolle Beschäftigung für Kinder. Oder für die, die gerne Kochen und einmal wieder etwas Kresse brauchen, eignet sich so ein Karton auch bestens als Blumentopf. Einfach ein bisschen Blumenerde hinein, die Samen einpflanzen und schon hat man nach kürzester Zeit mehr Kresse als man essen kann und das Beste: die Fahrt zum Supermarkt hat man sich dafür auch gleich gespart.

Als letztes kam die vierte Klasse mit einem Beitrag zum Thema Plastikvermeidung und richtiges Lüften. Sie zeigten wie viel Plastik sich schon nach nur einem Tag bei ihnen in der Klasse angesammelt hatte und mit erschütternden Bildern das heutige Ausmaß der Verschmutzung durch Plastik und dessen Folgen. Flüsse, die so verschmutzt sind, dass man noch nicht einmal mehr das Wasser darunter sehen kann, angespültes Plastik in der Antarktis und vermüllte Strände sind heute schon traurige Realität.

Viele Alternativen zu Plastik wurden aufgezeigt: Körbe mit zum Einkaufen nehmen, Butterbrotpapier fürs Schulbrot benutzen, direkt beim Metzger einkaufen und noch viele mehr. Es wurde deutlich gemacht, wenn man wirklich will, kann man eine Menge Plastik vermeiden.

Doch auch sonst tut die Grundschule Mossautal schon einiges für die Umwelt. Die Natur- und Umwelt- AG hat eine Insekten- und Bienenhilfe auf dem Schulgelände ins Leben gerufen und in der Schule selbst kann ein jeder alte Handys und Tintenpatronen in die Sammelbox  „Meike“ schmeißen, welche dann ordnungsmäßig entsorgt werden. Auch echte Korken sowie alte Kleinbatterien können in einen Behälter in der Aula der Schule geworfen werden.

Am Ende ist es klar, dass wir alle eine gewisse Verantwortung gegenüber dieser Welt haben, ein Fakt den die Kinder der Grundschule Mossautal schon begriffen haben und nun aktiv etwas für unsere Welt tun.

                                                                                                                                                                           Luisa Spalt


zurück

 

Klasse 1a weiß alles über Igel
Klasse 2a: " Wir spielen Müll Memory und lernen etwas dabei"
Klasse 3a erklärt "Upcycling"
Klasse 4a gibt Tipps zur Müllvermeidung/Energiesparen